Nachgefragt: Begleite ich jeden Morgen meine Mitarbeiter zur Frühschicht?

Es wird von unterschiedlicher Seite gesagt, dass es üblich ist, dass Abteilungsleiter ihre Mitarbeiter regelmäßig zur Frühschicht in den Kundenbetrieb begleiten.

Als Abteilungsleiter bei persona service ist man im eigenen Interesse daran interessiert, dass die Mitarbeiter pünktlich im Kundenbetrieb erscheinen. Zudem gibt es dem einzelnen Mitarbeiter – insbesondere an seinem ersten Arbeitstag – im Kundeneinsatz ein Gefühl von Sicherheit, von seinem persönlichen Ansprechpartner aus der Niederlassung begleitet zu werden.

Erinnern Sie sich doch selbst einmal an Ihren ersten Arbeitstag! Hatten Sie da nicht vielleicht auch ein mulmiges Gefühl?
 

Bei jeder Einsatzbegleitung wird dem Mitarbeiter der fachliche Ansprechpartner im Kundenbetrieb vorgestellt und es erfolgt die Einweisung am neuen Arbeitsplatz.

Also ist es keinesfalls unüblich, dass ein Abteilungsleiter den Mitarbeiter am ersten Einsatztag persönlich begleitet – dies kann natürlich auch mal zur Frühschicht um 6 Uhr morgens sein – ist aber nicht der wöchentliche Regelfall.

Uns interessiert Ihre Meinung! Bitte nutzen Sie die Möglichkeit und schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Dazu beachten Sie bitte unsere Guidelines.

Mehr zum Thema

Karrierestart bei persona service mehr…

Bewerben Sie sich schon jetzt für unser nächstes Traineeprogramm - wann Sie starten? Das besprechen wir mit Ihnen ganz individuell. Und so sieht das Traineeprogramm aus: Das Traineeprogramm hat eine Laufzeit von 8-12…

Erfahrungsbericht: Beruflicher Wiedereinstieg mit persona service mehr…

Eine Mitarbeiterin im Kundenbetrieb aus der Region Ostwestfalen/Lippe berichtet über die empfundene Zusammenarbeit mit persona service. Anbei der Erfahrungsbericht: „Bei meinem beruflichen Wiedereinstieg habe ich mic…

Erfahrungsbericht von Jürgen: Aller Anfang ist schwer mehr…

Ich bin seit mittlerweile zwei Jahren über persona als Maschinenbediener tätig. Anfangs dachte ich, dass ich in dem Laden nicht „alt“ werde, da ich im ersten halben Jahr drei Einsätze hatte, die mir zum Teil überhaupt…

Mehr aus der Kategorie »Arbeitsalltag in der Niederlassung«

Erfahrungsbericht einer Azubi - "Mein Weg zu ps" mehr…

Nachdem ich die Realschule erfolgreich abgeschlossen hatte, entschloss ich mich dazu, meine schulische Laufbahn mit dem Abitur an einer Gesamtschule in NRW fortzusetzen. Dort stellte ich im Abiturkomitee fest, dass mir Planun…

Ausbildung ist nicht gleich Ausbildung mehr…

"Vor einem Jahr hätte ich noch jeden ausgelacht, wenn dieser mir erzählt hätte, dass ich es doch noch schaffen werde eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich zu machen. Aber Stopp! Erst einmal von Anfang an... Im J…

Ausbildung bei persona service: "Verantwortung übernehmen statt nur kopieren und Kaffee kochen!" mehr…

Als ich im Frühjahr 2011 nach zahlreichen erfolglosen Bewerbungen und Probearbeitstagen in meine sächsische Heimat zog, war die Freude über das neue Leben groß, doch eins fehlte noch – endlich ein Ausbildungsplatz. M…

vorheriger Artikel
nächster Artikel

4 Comments

  1. Ich wurde bei vier Einsätzen in Kundenbetrieben von Persona Service zu zwei Einsätzen begleitet. Von den zwei nicht-begleiteten war mir in einem Fall der Kundenbetrieb von einem vorherigen Einsatz bekannt, eine Begleitung war daher nicht notwendig.

    Grundsätzlich empfinde ich als Mitarbeiterin es aber als angenehmer, wenn am ersten Tag ein/e Persona Service Mitarbeiter/in mich begleitet und gegebenenfalls den entsprechenden Ansprechpartnern vorstellt.

    Comment von Ellen — 27. Juli 2011 um 16:04

  2. 1 Woche ist vergangen seit meinem ersten Arbeitstag über Persona Personalservice. Endlich kann ich wieder mitten Arbeitsleben stehen.
    Zur Zeit bin ich bei … eingesetzt und verrichte dort meine Arbeit. Bei … fühle ich mich sehr wohl und man ist auch völlig in das Team integriert. Auch wenn es viele Vorbehalte gegen Leiharbeit gibt, so kann ich das in keiner Weise bestätigen.
    Bei meiner Bewerbung bei Persona Service habe ich gute Erfahrungen gemacht. Vor allem konnte man spüren, dass die Mitarbeiter bei Persona wirklich bemüht waren, ein passende Stelle zu meinem Profil zu finden. Mein besonderer Dank geht an Herrn Z., Herrn F. und Frau B.
    Ich wünsche mir eine gute und lange Zusammenarbeit mit dem Personaldienstleister Persona Service.

    Ihr Mitarbeiter Jörg

    Comment von Jörg — 29. Juli 2011 um 15:54

  3. Ich hatte schon sehr viele „erste Arbeitstage“ – Ausbildung, Job, 20 Lehrgänge an unterschiedlichen Orten und Versetzungen während der Bundeswehrzeit, Praktika, 2. Ausbildung, Studium etc.

    Und ganz ehrlich … ich bin froh, dass ich bisher keine Begleitperson dabei hatte und kann mir das auch zukünftig überhaupt nicht vorstellen. Dazu bin ich wohl viel zu selbstständig?! Hatte bisher aber auch keine Berührung mit Zeitarbeitsfirmen. Sind die Unternehmen, die auf Leiharbeit setzen, so schlimm, dass eine Begleitung notwendig ist?

    Comment von Lars — 21. Februar 2012 um 09:18

  4. Als neu angestellte Leiharbeiter fand ich vor 1 Jahr den Begleitservice meiner Zeitarbeitsfirma oK. Sie wollte sich wohl überzeugen, daß Alles gut geht. Nun wird meine Vorgesetzte mich morgen wieder zu einem Kunden begleiten.Ich finde das peinlich.Den Weg von der Pforte bis zu meiner Abteilung kann ich mir selbst erfragen.

    Comment von Carolin — 31. Januar 2017 um 20:10

Leave a comment

*

"Zu persona service bei Facebook" "Zu persona service bei XING" "Zu persona service bei Kununu"