Eine Woche im SOS-Kinderdorf

Montagmorgen um halb zehn in Lüdenscheid…

Montagmorgen um halb zehn haben wir, die Azubis, uns vor dem Kompetenzcenter getroffen, um gemeinsam zum Kinderdorf Lüdenscheid zu fahren.

Die Projektwoche im Kinderdorf konnte also starten!

Wir hatten alle gemischte Gefühle. Der Eine hat sich gefreut und der Andere war aufgeregt, weil man nicht wusste, was einen erwartet. Als wir dort ankamen, wurden wir herzlich von einigen Mitarbeitern im Kinderdorf begrüßt – unter anderem auch von einer der Leiterinnen, die uns jederzeit mit Rat und Tat in dieser Woche zur Seite stehen sollte.
Dann kamen die Kinder dazu. Es war eine kleine Gruppe mit ca. 16 Kindern im Alter von 4 bis 16 Jahren. Wir haben uns zunächst gegenseitig vorgestellt und haben dabei auch erzählt was wir mit den Kindern in der Woche geplant haben.

Denn die Aktivitäten haben wir Azubis im Vorfeld eigenständig geplant.

Als wir die Vorstellungsrunde beendet hatten, wurden die Kinder von der Betreuerin in drei Gruppen aufgeteilt. Es gab einen Kreativ-Workshop, in dem die Kinder mit uns Ketten oder Armbänder designed und Spachtelbilder gebastelt haben. Eine andere Gruppe hat mit den Kindern Tonfiguren modelliert und zu „Activitys“ aufgerufen.
Die Dritte hat im hauseigenen Werkraum Brettspiele, wie zum Beispiel „Mensch ärgere dich nicht“, „Solitär“ oder „Mühle“, mit Säge und Stichbohrer zusammen gebaut und später mit bunten Holzfarben bemalt.

Jeden Tag kamen immer auch wieder Kinder hinzu, die sich vorher nicht bei der Projektleiterin für die Projektwoche angemeldet hatten. Aber auch das war für uns kein Problem.

In der Woche haben wir nicht nur in unseren Gruppen gearbeitet – oft haben wir das Wetter genutzt, sind mit den Kindern raus gegangen und haben gemeinsam Spiele gemacht, wie Fußball, Verstecken und Fangen.

Mitte der Woche ging es auf Schatzsuche…

Bei der von uns vorbereiteten Schatzsuche im Dorf wurden die Kinder in Gruppen aufgeteilt und es sollten verschiedene Stationen bewältigt werden.
Es gab insgesamt sieben Stationen, die natürlich gut versteckt waren. Dort haben wir den Kindern alles abverlangt, z. B. Wissen, Schnelligkeit und Geschicklichkeit. An den einzelnen Stationen wurde die Zeit gestoppt. Die Gruppe die am schnellsten war, hat den ersten Platz belegt. Aber es gab auch Strafpunkte. Wenn eine Frage z. B. zweimal falsch beantwortet wurde, mussten die Kinder je nach Station 1 bis 5 Minuten aussitzen und erst dann durften sie die nächste Station suchen.

Ende gut – alles gut: Es gab keine Verlierer, denn jeder hat eine Urkunde bekommen und durfte sich eine Kleinigkeit aus der Schatzkiste aussuchen.

Zum Ende der Woche sind alle Kinder zu uns in Kompetenzcenter gekommen und wir haben den Mitarbeitern des Kompetenzcenters, den Betreuern und den Eltern unsere Projektarbeiten vorgestellt.

Alle waren begeistert.

Auch wir Azubis hatten Freude an unserer gemeinsamen Projektarbeit und haben uns untereinander besser kennengelernt. Zusammenfassend kann man sagen, dass wir alle gemeinsam – die Azubis und die Kinder – eine tolle Woche im SOS-Kinderdorf hatten und dass wir gerne nächstes Jahr wieder eine Woche für die Kinder gestalten möchten.

Lesen Sie mehr Erfahrungsberichte zum Thema Ausbildung.

Mehr zum Thema

Gut geplant ist schlau geplant – Tipps für Azubis mehr…

Die Zwischen- oder Abschlussprüfung rückt immer näher. Die Panik, sie nicht zu bestehen, häufig auch. Im Folgenden haben wir ein paar Tipps zusammengestellt, die in der Vorbereitungsphase auf eine Prüfung unterstützen. …

Welche Ausbildungsberufe bietet persona service an? mehr…

persona service bildet den neuen Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Büromanagement an diversen Standorten aus. Wo aktuell Ausbildungsstellen vakant sind finden Sie in unserer Jobbörse. Alle weiteren Informationen l…

Gesellschaftliches Engagement – nicht nur leere Worte! mehr…

Für unser gesellschaftliches Engagement setzt persona service auf zwei Partner: SOS-Kinderdorf e.V. und den Deutschen Kinderschutzbund. Mittlerweile unterstützen wir die Arbeit dieser Institutionen nicht nur finanziell, …

Mehr aus der Kategorie »Arbeitsalltag«

Welche Ausbildungsberufe bietet persona service an? mehr…

persona service bildet den neuen Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Büromanagement an diversen Standorten aus. Wo aktuell Ausbildungsstellen vakant sind finden Sie in unserer Jobbörse. Alle weiteren Informationen l…

FAQ: Wie wichtig ist persona service die Zufriedenheit der Mitarbeiter im Kundenbetrieb? mehr…

  Als großes Personaldienstleistungsunternehmen ist uns die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter sehr wichtig. Die Interessen unserer Mitarbeiter in der Zusammenarbeit sind oftmals sehr unterschiedlich: So ist der ei…

Erfahrungsbericht: Beruflicher Wiedereinstieg mit persona service mehr…

Eine Mitarbeiterin im Kundenbetrieb aus der Region Ostwestfalen/Lippe berichtet über die empfundene Zusammenarbeit mit persona service. Anbei der Erfahrungsbericht: „Bei meinem beruflichen Wiedereinstieg habe ich mic…

vorheriger Artikel
nächster Artikel

Keine Kommentare

Leave a comment

*

"Zu persona service bei Facebook" "Zu persona service bei XING" "Zu persona service bei Kununu"