Nachgefragt: Warum ist mein Urlaubsanspruch auf der Lohnabrechnung nicht dokumentiert?

Immer wieder sprechen uns unsere Mitarbeiter auf die Auffindbarkeit des Urlaubsanspruches auf der Lohnabrechnung an, so dass wir allen Interessierten hierzu gerne eine Auskunft geben möchten.

Es ist richtig, dass der Urlaubsanspruch auf der Lohnabrechnung nicht dokumentiert wird.

Fakt ist, dass der Urlaubsanspruch stets abhängig von der Beschäftigungsdauer eines jeden Mitarbeiters ist und somit von Mitarbeiter zu Mitarbeiter variieren kann. Zudem ist es gängige Praxis, dass alle Lohnabrechnungen für einen Abrechnungsmonat immer zur Mitte des jeweiligen Folgemonats versendet werden. Dann kann es durchaus passieren, dass ein Mitarbeiter in diesem Folgemonat bereits weitere Urlaubsansprüche geltend gemacht hat, die dann aber auf der Lohnabrechnung nicht dokumentiert würden. Folglich wäre dann der dokumentierte Urlaubsanspruch nicht korrekt.

Um hieraus resultierende Missverständnisse oder Eintragungsfehler zu vermeiden, hat sich das Unternehmen bewusst dazu entschieden, den Urlaubsanspruch auf der Lohnabrechnung nicht zu veröffentlichen.

Wenn Sie dennoch in Erfahrung bringen möchten, wie Ihr tagesaktueller Urlaubsanspruch aussieht, dann sprechen Sie unsere Mitarbeiter in der Niederlassung doch einfach telefonisch oder persönlich an. Unsere Mitarbeiter in der Niederlassung oder Ihr Abteilungsleiter können Ihnen anhand unseres Personalprogramms jederzeit gerne Auskunft über Ihren tagesaktuellen Urlaubsanspruch geben.

War diese Antwort hilfreich? Dann freuen wir uns über Ihren Kommentar. Bitte berücksichtigen Sie die Guidelines.

Mehr zum Thema

Erfahrungsbericht: Beruflicher Wiedereinstieg mit persona service mehr…

Eine Mitarbeiterin im Kundenbetrieb aus der Region Ostwestfalen/Lippe berichtet über die empfundene Zusammenarbeit mit persona service. Anbei der Erfahrungsbericht: „Bei meinem beruflichen Wiedereinstieg habe ich mic…

Erfahrungsbericht von Jürgen: Aller Anfang ist schwer mehr…

Ich bin seit mittlerweile zwei Jahren über persona als Maschinenbediener tätig. Anfangs dachte ich, dass ich in dem Laden nicht „alt“ werde, da ich im ersten halben Jahr drei Einsätze hatte, die mir zum Teil überhaupt…

FAQ: Was ist eine Arbeitnehmerüberlassung? mehr…

Unsere Mitarbeiter stehen vertraglich im Arbeitsverhältnis mit persona service und werden auch von persona service entlohnt. Jeder Mitarbeiter befindet sich im Einsatz bei unseren Kunden, mit einer unterschiedlichen Einsatzd…

Mehr aus der Kategorie »Bezahlung bei Mitarbeit im Kundenbetrieb«

FAQ-Bezahlung: Bekomme ich mit Einführung der Branchenzuschläge mehr Lohn ausbezahlt? mehr…

Ja, alle persona service Mitarbeiter im Kundenbetrieb verdienen über den Tarifvertrag mehr Geld, es sei denn, sie haben vorher schon übertarifliche Zulagen oder, wie es auch immer wieder der Fall ist, bereits von Lohnanglei…

Neu seit 01.11.2012: Branchenzuschläge in der Zeitarbeit mehr…

Am 01. November 2012 sind die ersten Branchenzuschlagstarife für die Branchen Metall- und Elektroindustrie sowie Chemische Industrie in Kraft getreten. Die Tarifverträge sehen ein Stufenmodell vor, nach dem ein erster Aufsc…

FAQ-Bezahlung: Wann wird der Lohn bei einer Mitarbeit im Kundenbetrieb gezahlt? mehr…

Die Lohnabrechnung bei persona service für eine Mitarbeit im Kundenbetrieb erfolgt in der Mitte des Folgemonats, spätestens jedoch bis zum 21. Tag des Folgemonats. Neuerung: Im Rahmen der letzten Tarifverhandlungen ist b…

vorheriger Artikel
nächster Artikel

3 Comments

  1. sehr geehrte dammen und herren
    ich habe meine kranken meldungen zu gesendent und angeblich
    habe ich mich nicht gemeldet und die heften von mein lohn würden nicht bezahlt wie mir zu stet! mit freuendlichen grüß lucia dragar

    Comment von lucia — 8. Juli 2011 um 09:56

  2. @Lucia: Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir haben Ihnen nach interner Rücksprache heute eine persönliche Antwort per E-Mail gesendet.

    Mit freundlichem Gruß
    Ihre persona service Direkt-Redaktion

    Comment von Alexandra — 13. Juli 2011 um 08:39

  3. Wenn den Kollegen Der Rest- Urlaubsanspruch mit „Stand Ende Abrechnungszeitraum“ mitgeteilt wird, sollte es doch kein Problem sein, den übrigen Urlaubsanspruch mitzuteilen.
    Das würde die Anzahl Telefonate und die Suche in Personaldokumenten reduzieren und damit auch den Arbeitsaufwand.
    Banken geben auch eine vergleichbare Meldung zum Kontostand heraus.

    Comment von Georg Spindler — 15. Oktober 2017 um 09:53

Leave a comment

*

"Zu persona service bei Facebook" "Zu persona service bei XING" "Zu persona service bei Kununu"