Wie sieht das Traineeprogramm aus?

Das Traineeprogramm bei persona service richtet sich an Absolventen unterschiedlicher Fachrichtungen, welche gerne in einem Dienstleistungsunternehmen ihren Berufseinstieg im Bereich Personal und Vertrieb planen möchten.

Die Dauer des Traineeprogramms ist auf 12 Monate angelegt und schließt bei erfolgreicher Durchführung eine Nachfolgebeschäftigung in einer wohnortnahen Niederlassung ein.

In den 12 Monaten durchlaufen Sie 3 bis 4 Praxisphasen in unterschiedlichen Niederlassungen im Bundesgebiet und nehmen regelmäßig an Seminaren in der persona service-Akademie statt.

Mehr zum Thema

Treffen Sie uns persönlich! mehr…

In den nächsten Wochen ist persona service im Bundesgebiet wieder auf zahlreichen Messen vertreten und informiert persönlich über Einstiegs- und Karrierechancen. Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten und kommen S…

Karrierestart bei persona service mehr…

Bewerben Sie sich schon jetzt für unser nächstes Traineeprogramm - wann Sie starten? Das besprechen wir mit Ihnen ganz individuell. Und so sieht das Traineeprogramm aus: Das Traineeprogramm hat eine Laufzeit von 8-12…

Studium beendet! Karriere bei persona service mehr…

Lesen Sie einen Erfahrungsbericht einer Mitarbeiterin, die seit drei Jahren bei persona service in der Niederlassung sowie im Kompetenzcenter tätig ist. "Hallo lieber persona service Direkt-Leser, nachdem ich mein Stu…

Mehr aus der Kategorie »FAQ Karriere«

„No Go's“ im Telefoninterview mehr…

persona service führt seit einigen Jahren bei der Besetzung von Trainee- bzw. Abteilungsleiterstellen nach Begutachtung der Bewerbungsunterlagen im ersten Schritt ein telefonisches Erstinterview durch. Diese Interviews werd…

Kann ich direkt als Niederlassungsleiter einsteigen? mehr…

Nein. Alle Positionen oberhalb der Abteilungsleiterebene werden ausschließlich aus eigenen Reihen besetzt.

vorheriger Artikel
nächster Artikel

Keine Kommentare

Leave a comment

*

"Zu persona service bei Facebook" "Zu persona service bei XING" "Zu persona service bei Kununu"