Nachgefragt: Wann bekomme ich den Qualifizierungspass?

In den letzten Monaten wurden wir von unseren Mitarbeitern aus den Kundenbetrieben immer wieder darauf angesprochen, wann man den Qualifizierungspass bei persona service bekommen kann.

Das ist ganz einfach. Voraussetzung für Ihren Qualifizierungspass ist, dass Sie zum Zeitpunkt der Beantragung mindestens 3 Monate durchgängig bei uns beschäftigt sind. Im Qualifizierungspass werden alle Einsätze eingetragen, die einen Mindestbeschäftigungszeitraum von 2 Monaten – ohne Unterbrechung – betragen.

Im Idealfall können Sie den Pass nach einer Betriebszugehörigkeit von 6 Monaten bekommen. In der Praxis bedeutet dies, dass Sie in diesem Zeitraum in 3 Kundeneinsätzen von jeweils mindestens 2 Monaten Dauer erfolgreich beschäftigt waren. Ein einziger Einsatz über den gesamten Zeitraum reicht daher nicht aus.

Alternativ können Sie den Qualifizierungspass auch nach einer einjährigen durchgängigen Mitarbeit bei persona service erhalten – hierbei muss einer Ihrer Einsätze im Kundenbetrieb durchgängig 2 Monate betragen.

Wurde ein Kundeneinsatz beendet, werden dem Mitarbeiter die dort ausgeübten Tätigkeiten in den Qualifizierungspass eingetragen. Selbstverständlich können auch zwei verschiedene Einsätze, die in dem gleichen Kundenbetrieb durchgeführt wurden, im Qualifizierungspass bestätigt werden.Es versteht sich von selbst, dass eine gute Arbeitsleistung und eine entsprechende positive Rückmeldung durch unsere Kundenbetriebe eine Grundvoraussetzung für den Erhalt des Qualifizierungspasses sind.

Interessieren Sie sich für den Qualifizierungspass von persona service? Dann sprechen Sie bei Ihrem nächsten Besuch in unserer Niederlassung einfach Ihren zuständigen Abteilungsleiter an.

War diese Antwort hilfreich? Dann freuen wir uns über Ihren Kommentar. Bitte berücksichtigen Sie die Guidelines.

Mehr zum Thema

Erfahrungsbericht: Beruflicher Wiedereinstieg mit persona service mehr…

Eine Mitarbeiterin im Kundenbetrieb aus der Region Ostwestfalen/Lippe berichtet über die empfundene Zusammenarbeit mit persona service. Anbei der Erfahrungsbericht: „Bei meinem beruflichen Wiedereinstieg habe ich mic…

Erfahrungsbericht von Jürgen: Aller Anfang ist schwer mehr…

Ich bin seit mittlerweile zwei Jahren über persona als Maschinenbediener tätig. Anfangs dachte ich, dass ich in dem Laden nicht „alt“ werde, da ich im ersten halben Jahr drei Einsätze hatte, die mir zum Teil überhaupt…

FAQ: Was ist eine Arbeitnehmerüberlassung? mehr…

Unsere Mitarbeiter stehen vertraglich im Arbeitsverhältnis mit persona service und werden auch von persona service entlohnt. Jeder Mitarbeiter befindet sich im Einsatz bei unseren Kunden, mit einer unterschiedlichen Einsatzd…

Mehr aus der Kategorie »Karriere im Kundenbetrieb«

Mein Traum von einer Ausbildung wurde erfüllt – ein Azubi berichtet… mehr…

„Mein Wunsch war es immer, einen Beruf im Büro oder im kaufmännischen Bereich zu erlernen. Leider hat das nicht geklappt und ich habe eine Lehre als Köchin aufgenommen, diese auch erfolgreich absolviert. Nach meiner Lehr…

Mein Traum von einer Ausbildung wurde erfüllt – ein Azubi berichtet… mehr…

„Mein Wunsch war es immer, einen Beruf im Büro oder kaufmännischen Bereich zu erlernen. Leider hat das nicht geklappt und ich habe eine Lehre als Köchin aufgenommen, diese auch erfolgreich absolviert. Nach meiner Lehre w…

Erfahrungsbericht von Linda: Der Mensch im Mittelpunkt! mehr…

Mein Name ist Linda, 28 Jahre alt und komme aus Northeim. Ich bin gelernte Hotelfachfrau und Fremdsprachenkorrespondentin. Im Sommer bewarb ich mich initiativ bei persona service und wurde schnell zu einem Vorstellungsges…

vorheriger Artikel
nächster Artikel

2 Comments

  1. In unseren Aushängen bzw. Broschüren werben wir mit Fortbildungsmöglichkeiten für unsere Kollegen in den unterschiedlichen Bereichen. DV-Schulungen für den kaufm. Bereich sowie Lehrgänge für die gewerblichen Abteilungen.
    Jeder kennt die Situation im Tagesgeschäft, dass die Besetzung eines freien Mitarbeiters nicht realisiert werden kann. Der Stapler-Schein oder gültige Schweißscheine fehlen. Was passiert-wir müssen einen geeigneten Mitarbeiter suchen.
    Das Instrument der Fortbildung setzen wir leider zu wenig im Vorfeld ein.
    Dirk

    Comment von Dirk — 16. August 2011 um 10:16

  2. Gut finde ich die freundlichkeit mit der man hier empfangen wird. Und das wenn es probleme gibt schnell eine Lösung gefunden wird. Weniger gut fand ich das ich meine Schweissprüfungen selber bezahlen muss. Trotzdem arbeite ich gerne hier und kann Personaservice nur empfehlen.

    Comment von Marco — 30. August 2011 um 17:38

Leave a comment

*

"Zu persona service bei Facebook" "Zu persona service bei XING" "Zu persona service bei Kununu"