Mein Herz schlägt grün…

„Nach einer Ausbildung im Handel, dem Aufstieg zur Teamleiterin und einem Abschluss zur Wirtschaftsfachwirtin stand die Richtung fest: Personalwesen soll es sein… Und Vertrieb… Und Verantwortung übernehmen… Und auch Büroarbeit. Aber auch Akquise… Kundenmanagement.. Mitarbeiterführung… Und Aufstiegschancen haben…

„Super“, sagte ich zu mir… „Wie und wo willst du denn bitte so einen Traumjob finden..?!“Und dann war er da auf einmal… Auf der Homepage von persona service erfuhr ich von diesem neuen Trainee-Programm, als abwechslungsreich, interessant und facettenreich wurde es beschrieben. Ein Jahr wäre man deutschlandweit flexibel unterwegs, würde die unterschiedlichen Arbeitsweisen der einzelnen Niederlassungen kennenlernen und parallel theoretisch in der eigenen Akademie geschult werden.

Die Bewerbung schrieb ich direkt noch am selben Abend, denn genau das war es, was ich wollte.

Ein Unternehmen aus ganz verschiedenen Blickwinkeln kennenlernen, mehrere Niederlassungen arbeiten sehen, mit Menschen arbeiten, sie führen, beim Kunden agieren und irgendwie doch im Büro arbeiten, Erfahrungsaustausche mit mehr als nur 3 Kollegen, spannende Aufgabenfelder, die dich jeden Tag überraschen, egal wie gut du planst und dich vorbereitest, eine auf mich ehrlich wirkende Firmenphilosophie und extrem attraktive Aufstiegschancen, denn rekrutiert wird nur aus den eigenen Reihen.

Nach dem freundlichen und hochinteressanten Telefoninterview war mein Eindruck bekräftigt. Das ist es! Genau das ist dein Traumjob! „Jetzt komm wieder runter“ sagte ich zu mir, erst mal muss das Vorstellungsgespräch klappen. Bereits zwei Tage später stand ich im Kompetenzcenter in Lüdenscheid, im Sauerland, strömender Regen lies mich, als böses Vorzeichen, zunehmend nervös werden…

Regen..?! Ist jetzt mein Glücksbringer, das Gespräch war spitze. 

Die Personalleiterin sprach mit so viel Feuer und Überzeugung von diesem Programm, dass ich nichts anderes mehr wollte, als Trainee bei persona service zu werden. Und das ich sogar die Geschäftsleitung kennenlernen durfte, verlieh dem Ganzen eine gewisse Wichtigkeit, die mich nun vollends begeisterte. Einige Tage später erlöste mich das bisher schönste Telefonat meines Lebens, von der fiesen Warterei. Ich, Julia, ich darf tatsächlich am 01.10.2010 als eine der ersten Trainees bei persona service starten.

Jetzt stand es fest: Mein Herz schlägt grün…

Insgesamt waren wir acht Trainees. Acht völlig unterschiedliche Charaktere, mit den verschiedensten Werdegängen. Einige kamen direkt vom Studium, andere konnten bereits Auslandserfahrung vorweisen. Da saßen wir nun, an unserem ersten Seminartag, in der firmeneigenen Akademie von persona service, in Lüdenscheid, im Sauerland, wieder bei strömenden Regen… Aber das war ok, ich weiß ja jetzt, dass Regen etwas Positives für mich ist und das es hier tatsächlich immer regnet… Eine Woche hatte bereits jeder von uns in einer der Niederlassungen erlebt, nun folgte die erste Seminarwoche. Ein optimales Zusammenspiel aus Praxis und Theorie, wie ich finde… Interessant war wie unterschiedlich jeder die erste Woche erlebte. Bereits jetzt konnte man sehen, wie unterschiedlich die einzelnen Niederlassungen und Regionen arbeiten.

Oh, dachte ich… Das sieht nach einem sehr spannenden Jahr aus…

Im Laufe der Zeit entwickelten wir uns zu einer wissbegierigen und lernwilligen, starken Gruppe, da wir alle Seminare zusammen erlebten, wuchsen wir miteinander. Das mussten wir auch, denn das Traineeprogramm verläuft schneller und härter als die „normale“ Einarbeitung zum Abteilungsleiter. Wir waren schließlich die ersten, von uns erwartete man Meilensteine. Wir liebten den Druck und gaben immer alles. Kurze Zeit später folgten bereits weitere Trainee-Gruppen… Wir hatten also nicht enttäuscht… Gut zu wissen…

Das Trainee-Programm teilt sich in mehrere Stationen, mindestens drei Niederlassungen sollte man innerhalb eines Jahres durchlaufen. Flexibilität wurde also ganz groß geschrieben… Ich erlebte meine erste Woche in Potsdam, dann folgte unser erstes Vertriebsseminar und darauf folgten dann zwei Wochen Telefonakquise in einem unserer Vertriebscenter. Meine 3-monatige Einarbeitung erhielt ich in Berlin, die Kollegen haben mich sehr herzlich aufgenommen und mich, mit allen ihren individuellen Erfahrungen, Tipps und Tricks sehr umfassend auf alles vorbereitet. Ich bin froh von den besten gelernt zu haben. Mittlerweile hatten wir bereits alle Seminare zu den Themen Vertrieb, Bewerbermanagement, Abteilungsführung und Disposition, sowie Arbeitssicherheit erhalten. Auch das Dispo-Seminar haben wir alle bestanden, sodass wir als vollwertige Abteilungsleiter agieren durften. Tolles Gefühl jetzt mehr Verantwortung tragen zu dürfen. Für mich ging es weiter in den Norden, nach Rostock. Die wohl schönste Zeit des Traineeprogramms, ach was sage ich denn, die schönste Zeit meines Lebens begann… . Was ich hier für ein Team, für einen Zusammenhalt und für eine Arbeitsmotivation kennenlernte war großartig.

„Einer für alle und alle für einen“ und „Geht nicht, gibt´s nicht“, standen hier ganz oben auf der Tagesordnung.

Gemeinsam bauten wir die anfangs „normal-große“ Niederlassung binnen kürzester Zeit zu einer Niederlassung mit über 100 Mitarbeitern auf. Mädels, dass ich das mit euch erleben durfte, bedeutet mir alles… Ich werde uns nie vergessen… . Wir hatten mit Problemen zu kämpfen, die man in keinem Lehrbuch findet und doch haben wir gemeinsam eine Lösung gefunden, das Chaos strukturiert und sowohl Mitarbeiter als auch Kunden mit Fairness und strategischer Unterstützung zufriedengestellt. Weil die Niederlsassung so unterbesetzt war, blieb ich statt der geplanten Zeit von vier Monaten, auch noch die restlichen Monate bis zum Ende des Trainee-Programms.

Der Abschied war furchtbar… Ein Traumteam, loyale Kunden mit Potential und fleißige Mitarbeiter und Bewerber zurück lassen… Puhh das fällt schwer… . Aber ich liebe neue Herausforderungen und die nächste wartete bereits. Und zwar in einer Neueröffnung, hier sollte die 178. Niederlassung von persona service eröffnet werden. Am 14.05.2012 war es soweit, ich betrat mein eigenes, festes Büro. Was für ein Gefühl, Wow… Das Traineeprogramm war absolut spannend und der vielseitigste Weg zu persona service, ich finde es sehr motivierend, stets neue Ziele vor Augen zu haben, solch eine Neueröffnung ist aber irgendwie noch mal was anderes… Du baust alles für DICH, DEIN Team und DEINE Kunden und DEINE Mitarbeiter, du bist nicht in drei Monaten weg und beginnst von vorn – Nein, diesmal baust du für die Ewigkeit…

Gesagt, getan! Heute ist der Anfang Januar 2013 und ich bin der wohl stolzeste, glücklichste und motivierteste Ex-Trainee den persona service bis dato gesehen hat. Der erfolgreiche Start der Niederlassung und die ausgezeichnete Arbeit des gesamten Teams, erfüllte mir meinen bisher größten Traum.

Ich übernehme als erster Trainee seit dem 01.01.2013 eine Niederlassungsleitung.

Jetzt auch für Stammpersonal Verantwortung zu tragen und noch enger mit Bezirks-, Regional- und Geschäftsleitung zusammen zu arbeiten, erfüllt mich mit Stolz und einer riesigen Antriebskraft. Ein riesen DANKE an die Akademie und alle Trainer, an die Personalleitung, an unsere Geschäftsführung, an die Niederlassungen aus meiner Traineezeit und an meine Vorgesetzten!“

Julia R.

Möchten Sie Feedback zu diesem Erfahrungsbericht geben? Dann schreiben Sie uns einen Kommentar über die Kommentarfunktion. Bitte beachten Sie unsere Guidelines.

Mehr zum Thema

Treffen Sie uns persönlich! mehr…

In den nächsten Wochen ist persona service im Bundesgebiet wieder auf zahlreichen Messen vertreten und informiert persönlich über Einstiegs- und Karrierechancen. Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten und kommen S…

Karrierestart bei persona service mehr…

Bewerben Sie sich schon jetzt für unser nächstes Traineeprogramm - wann Sie starten? Das besprechen wir mit Ihnen ganz individuell. Und so sieht das Traineeprogramm aus: Das Traineeprogramm hat eine Laufzeit von 8-12…

Erfahrungsbericht: Beruflicher Wiedereinstieg mit persona service mehr…

Eine Mitarbeiterin im Kundenbetrieb aus der Region Ostwestfalen/Lippe berichtet über die empfundene Zusammenarbeit mit persona service. Anbei der Erfahrungsbericht: „Bei meinem beruflichen Wiedereinstieg habe ich mic…

Mehr aus der Kategorie »Karriere«

Treffen Sie uns persönlich! mehr…

In den nächsten Wochen ist persona service im Bundesgebiet wieder auf zahlreichen Messen vertreten und informiert persönlich über Einstiegs- und Karrierechancen. Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten und kommen S…

Karrierestart bei persona service mehr…

Bewerben Sie sich schon jetzt für unser nächstes Traineeprogramm - wann Sie starten? Das besprechen wir mit Ihnen ganz individuell. Und so sieht das Traineeprogramm aus: Das Traineeprogramm hat eine Laufzeit von 8-12…

„No Go's“ im Telefoninterview mehr…

persona service führt seit einigen Jahren bei der Besetzung von Trainee- bzw. Abteilungsleiterstellen nach Begutachtung der Bewerbungsunterlagen im ersten Schritt ein telefonisches Erstinterview durch. Diese Interviews werd…

vorheriger Artikel
nächster Artikel

1 Kommentar

  1. Liebe Julia,

    Dein Herz schlägt grün und meines sieht die Farbe zumindest schon einmal mit anderen Augen…

    Ich werde ab 01.06.2013 als Abteilungsleiterin bei persona service anfangen.

    Dein Artikel ist bei mir auf sehr offene Ohren gestoßen, denn man kann hier zwischen den Zeilen und auch sehr offensichtlich viel Herzblut erkennen.

    Ähnlich wie bei Dir, war der erste Kontakt, nämlich das Telefoninterview, einfach nur positiv.
    Nein, der erste Kontakt war die Einladung zum Telefon Interview! …und diese empfand ich schon als äußerst angenehm.
    In einem Artikel über Telefoninterviews habe ich einmal gelesen, dass Dein Gegenüber, obwohl nicht sichtbar, trotzdem spürt, wenn Du lächelst!
    Dieser Satz ist bei mir hängengeblieben und lässt mich einiges mit anderen Augen sehen.

    In Deinem Bericht hier spüre ich, dass Du lächelst obwohl ich nur die geschriebenen Worte sehen kann!

    Aber zurück zu den Parallelen:
    Nach dem Telefoninterview bekam ich die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch für den Folgetag.
    Also machte ich mich tagsdrauf mit dem Zug ( Entfernung ca. 2 Stunden Fahrt ) auf, um zum ersten Mal eine persona service NL von innen zu sehen und einen Eindruck von dem zu bekommen, was hoffentlich bald meinen Tag bestimmen würde.

    Und es regnete und regnete und regnete…

    Ich bewältigte die unbekannte Strecke vom Bahnhof bis zur NL mit meinen hohen Schuhen über nasses, abschüssiges ( !!! ) Kopfsteinpflaster, die Frisur musste aufgrund des nassen Wetters trotz Schirm sehr leiden und irgendwie war ich trotzdem extrem gelassen.

    In der NL überraschten mich dann die vielen Fotos der Mitarbeiter auf buntem Hintergrund an der Wand, welche im Gegensatz zur sachlich gehaltenen Büroausstattung standen und für mich die perfekte Abrundung symbolisierten.
    Also: Professionalität, die durch Menschlichkeit ergänzt ist…und umgekehrt! Gute Mischung!

    Ja, dann hatte ich mein Gespräch und war anfangs sehr aufgeregt, was sich dann aber währenddessen zunehmend legte und mich zum Schluss voller Enthusiasmus reden ließ.

    Die darauffolgenden Tage wirkte das Gespräch immer mehr nach und ich wusste: „Diana, das willst du machen!“

    …und die Farbe „Grün“ wurde mir immer sympathischer…

    Ich hatte dann auch ein Gespräch in „meiner“ NL und auch dort interessierten mich wieder die Fotos der Mitarbeiter auf buntem Hintergrund und ich ertappte mich dabei, dass dies das erst war, nachdem ich Ausschau hielt beim Betreten der NL.
    Auch hier wurde ich wird sehr freundlich aufgenommen und hatte wieder ein sehr informationsreiches Gespräch, was mich danach noch „grüner denkend“ nach Hause gehen ließ.

    Auch an diesem Tag regnete es, regnete es und regnete es…

    Mein erster Arbeitstag bei persona service ist nur noch 3 Tage entfernt und ich freue mich riesig auf diese neue Herausforderung in meinem Leben in die ich, genau wie Du hier beschrieben hast, sehr viel Herzblut stecken werde.

    ich bin mir sicher, dass diese von Dir beschriebene Abwechslung für mich genau die Mischung ist, die mir in meinem bisherigen Berufsleben gefehlt hat.

    …und während ich diesen Bericht schreibe, regnet es und regnet es und regnet es…

    Diana M.

    Comment von Diana M. — 31. Mai 2013 um 09:39

Leave a comment

*

"Zu persona service bei Facebook" "Zu persona service bei XING" "Zu persona service bei Kununu"